154 Auszubildende in gewerblich-technischen Metall- und Elektroberufsbildern haben heute ihre Grundausbildung im BZI begonnen.

Das BZI leistet als Berufsbildungszentrum die überbetrieblichen Anteile der Ausbildung und ist damit ein dritter Lernort im dualen Ausbildungssystem Deutschlands. Im ersten Ausbildungsjahr lernen die Auszubildenden die Grundlagen ihres jeweiligen Berufes.

Für dieses Ausbildungsjahr konnte das BZI 15 Neukundenbetriebe für die überbetriebliche Zusammenarbeit in der Ausbildung gewinnen, die insgesamt 20 Azubis in die Ausbildung zum BZI geschickt haben. Zu den 154 externen Auszubildenden kommen noch 44 eigene Teilnehmer des BZI, die an Ausbildungsprojekten bzw. an Ausbildungs- und Berufsvorbereitungsprojekten teilnehmen.  Mit somit insgesamt 198 Teilnehmern zum Start der Grundausbildung war nicht nur jeder Stuhl besetzt, sondern mussten noch weitere Stühle in den Begrüßungsraum geholt werden, denn einige Azubis waren ohne Anmeldung von den Unternehmen zum BZI geschickt worden.

Das BZI freut sich über die hohe Anzahl der Auszubildenden, spricht es doch zum einen für die gute wirtschaftliche Lage der bergischen Industrieunternehmen, aber zum anderen auch für die gute Arbeit des BZI in den Projekten der Berufsorientierung, die Schülerinnen und Schüler für eine technische Ausbildung interessieren sollen.

Das BZI wünscht allen Auszubildenden einen guten Start und eine erfolgreiche Ausbildung.

2018-08-17T09:48:40+00:00
BZI bei Facebook BZI bei YouTube